Gastausstellung in der WERKSCHAU

Die Halle 12, ursprünglich als Nadelsetzerei und Sattlerei im Jahre 1899 errichtet, ist heute eine der spannendsten Ausstellungsflächen der SPINNEREI. Während der aufwendigen Restauration 2006 wurde das Dach saniert und eine neue Bodenplatte eingebaut. 2007 nutzte der englischen Künstler Darren Almond die Halle 12 für das Projekt «Terminus». Seitdem wird die Halle 12 als WERKSCHAU regelmäßig für eigene aber auch für Gastausstellungen genutzt.
 
Versehen mit großen aufstehenden Oberlichtkonstruktionen versorgt es die Hallenfläche von rund 900 m2 mit hervorragendem Tageslicht. Die Halle ist zentral gegenüber der Galerie EIGEN+ART auf der SPINNEREI gelegen und ist von einer Gartenfläche mit großen Bäumen umgeben. Durch die absichtlich aus Sichtbeton wiederhergestellte Fassade, setzt sich die Halle von den sonst historischen Gebäuden ab. Ein Rolltor erlaubt einen Zugang selbst für große Installationen.
 
 
Konditionen und weitere Informationen:
Portfolio der Halle 12/ WERKSCHAU (pdf
 
Tobias Fischer
Tel.: 0341 – 49 80 270