Group show - OPEN THE NARRATIVE

-

Im Titel OPEN THE NARRATIVE formulieren wir unser Ziel: bestehende, etablierte Erzählweisen aufzubrechen und ersetzen. Wir untersuchen dafür die identitätsstiftende Wirkung von Werbung, Massenmedien und digitalen Bildwelten. Unsere Videos, Texte und Installationen werfen einen kritischen Blick auf das geschlossene Narrativ – das einer Bildoberfläche, einer Identitätszuschreibung, einer Binarität, einer Medienbotschaft.  Die Hinterfragung des eigenen Mediums ist ein wichtiger Bestandteil aller gezeigten Werke. Die künstlerischen und literarischen Arbeiten mischen Medien wie Performance, Literatur, Installation, digitale Kunst, Fotografie und Film. Es entstehen hybride Kunstformen, die die traditionellen Grenzen des eigenen Mediums überschreiten.   Das Interdisziplinäre ist in der Kulturszene Leipzigs in den letzten Jahren deutlich stärker geworden. Wir sehen einen Zusammenhang zwischen aktuellen Entwicklungen innerhalb der Disziplinen: in der Literatur ist eine Abkehr vom klassischen Roman und ein Interesse an experimentellen Formen und Intermedialität spürbar. Die Kunst, vor allem die Medienkünste und Fotografie, hat sich in den letzten Jahren stark in Richtung Konzeptkunst und Narrativ entwickelt. Die Ausstellung dient dieser hybriden Kultur als Plattform.  
 
Hauptförderer: Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Kulturamt Leipzig, Galerie Die Ecke Arte Contemporáneo
Mit freundlicher Unterstützung von: Freundeskreis der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Hessisches Literaturforum im Mousonturm, Swedish Embassy in Berlin, Werkleitz, Messeprojekt  
 
 

Go back