Aufführung in der Residenz des Schauspiel Leipzig

-

Der Choreograph Christoph Winkler gilt als einer der vielseitigsten Künstler Deutschlands. Er wurde schon früh von der Kritik für seinen innovativen Tanzstil und seine minimalistischen, streng komponierten, diskursiven Tanzdramen wahrgenommen und erhielt Einladungen zu zahlreichen Festivals. Seine Arbeit umfasst ein weites Spektrum von Formaten und reicht von sehr persönlichen bis hin zu politischen Themen. 
 
Konzept, Choreografie: Christoph Winkler 
Von und mit: Lois Alexander, Dagmar Dachauer, Tamar Grosz, Sophie Lèbre, Judith Nagel, Teresa Zschernig 
Ausstattung: Valentina Primavera 
Produktionsdramaturgie: ehrliche arbeit – freies Kulturbüro


Ein Projekt von Christoph Winkler und ehrliche arbeit – freies Kulturbüro. Koproduziert vom Schauspiel Leipzig und Ballhaus Ost Berlin. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.
 
 

Zurück