LIA: GRUPPENAUSSTELLUNG "Space for Change"

-

mit Ivan Gorshkov, Stephanie Pooley, David Ralph, Maja Sofranac

 

Eröffnung am Freitag, den 15. November um 19 Uhr
Spinnereistrasse 7, Halle 18, 2.OG
Öffnungszeiten: Samstag, den 16. November von 11-18 Uhr

Ivan Gorshkov: Die Skulpturen, Malereien und Zeichnungen von Ivan Gorshkov bewegen sich zwischen Abstraktion und Figurativem, zwischen Statischem und Bewegtem. Ivan arbeitet hauptsächlich großformatig und mit „widerspenstigen“ Materialien. Er erschafft Skulpturen, die uns an die Wesen aus den Märchen unserer Kindheit erinnern.

Stephanie Pooley: Stephanies Arbeiten reflektieren etablierte soziale Gegebenheiten. Es handelt sich dabei um ein Hinterfragen der Realität, bei dem sie die scheinbare Wahrheit auf den Prüfstand stellt, indem sie auf die Fantasie ihrer Kindheit zurückgreift und somit die Realität neu erfindet. Sie sieht darin eine Möglichkeit, einen Mangel an Bewusstsein zu kritisieren.

David Ralph: David reflektiert, wie Umgebungen für uns entstehen, wie Städte und Behausungen menschliche Erfahrungen formen und Identität stiften. Seine Bilder beziehen sich auf architektonische Räume und darauf, was diese über die Menschen, die für sie verantwortlich sind, aber auch über diejenigen, die in ihnen leben, aussagen.

Maja Sofranac: „Ich bin an der Ganzheitlichkeit der Existenz des Menschen interessiert – der Erfahrung des Geborenwerdens, der Erfahrung zu leben, der psychophysischen Natur, der Komplexität des Körpers, den Schichten der Psyche, der unbegreifbaren Lebensenergie, der Erfahrung zu verschwinden ect. Ich bin an einem modernen, einem zeitgenössischen Menschen, einem universellen, zukünftigem Menschen interessiert. Ich bin an all dem interessiert, was den Menschen ausmacht."

Zurück