MITTEL-EUROPA (M-E)

-

DIE POTENTIELLE AUSSTELLUNG positioniert sich für CHTO am Kreuzungspunkt einer Hoffnung und einer Beunruhigung: Es handelt sich um die Beunruhigung durch eine taumelnde, absolute Fiktionalität, die sich von politischen Instanzen löst und um die Hoffnung, die es vermag, gegen die semantische, territoriale und persönliche Verschließung neue Möglichkeiten der Existenzen und der Zukünfte zu erschaffen. Diesem Projekt folgt im Laufe der Jahre 2015-2016 eine Koproduktion mit „le-peuple-qui-manque“ (Kantuta Quiros - Aliocha Imhoff) zum Thema eines „Manifests der potentiellen Kunst“.

MITTEL-EUROPA (M-E)
Spinnerei Leipzig, Halle 14/C, 2.OG 
www.mitteleuropa.me
 
Besuch des M-E Ausstellungsraums: 
Samstag, 15-20 Uhr + nach Vereinbarung.
 

Zurück