Christina Baumann - Shui Shop

12. Juli bis 31. August 2019
 
tl_files/spinnerei/archiv_massiv_neu/Lotus.jpg
Motiv: "Lotus" 2019, Öl auf Leinwand, 40x30cm
 
Eröffnung 
12. Juli 2019 18 bis 21 Uhr
 
Midissage zum Sommerfest der Spinnereigalerien
3. August 2019 18 bis 21 Uhr
 
Die Malerei von Christina Baumann öffnet Bildräume, die sich in einem Schwebezustand zwischen Abstraktion und Formung befinden. Malerische Gesten bieten Räumlichkeit an, die auf der Leinwand Tiefe entstehen lässt, und schaffen gleichzeitig einen Resonanzraum der Wahrnehmung. Aus der wabernden Farbmaterie schälen sich Ideen von Figur hervor, Formen scheinen aus den Pinselstrichen heraus Gestalt anzunehmen und doch nicht konkret zu werden. Letztlich sind sie Teil unseres subjektiven Eindrucks und unserer Vorstellung, fordern uns zum genauen Hinschauen und zur Überprüfung der eigenen Wahrnehmung auf. Was sehe ich und was denke ich zu sehen? Der Schwebezustand der Bilder trägt ein Spektrum von Möglichkeiten. Den Werken ist eine Offenheit immanent, die subjektive Erfahrungsräume öffnet, welche jedem Betrachter eine Rezeption anbieten. Gerade durch diese Offenheit wird auch der künstlerische Akt und der Prozess der Bildentstehung dargelegt. Lange dauert es, bis die Künstlerin ein Werk als abgeschlossen ansieht. Seiner Vollendung geht eine Suche nach Ordnung in der Vielfalt der Farbnebel, nach einem stabilen Gefüge in einer instabilen Formwelt voraus. Und immer wieder aufs Neue gilt die Entscheidung für diese Variante und nicht jene, für diese Komposition und nicht eine andere. Am Ende des Prozesses steht eine Entscheidung, herausgeformt aus den vielen potentiellen Optionen, wie das Bild hätte sein können. Die Bildstrukturen entsprechen dem System unserer Sprache nur teilweise, sie agieren in einem Kosmos, der an einem ganz spezifischen Punkt auf der Schnittachse zwischen Abstraktion und Figuration liegt. (Anne Simone Krüger Kunsthistorikerin M.A.)
 

Bildarchive 37 - Margret Hoppe

Last Shot - Jim Whiting's Bimbo Town
Sannierung Spinnerei Halle 7, 2017-19
 
6.04. - 29.08.1.2019
 
tl_files/spinnerei/archiv_massiv_neu/Hoppe.jpg
 
BA 1 – Tom Schulze ( 20.02.2007 – 21.04.2007 )
BA 2 – Holger Teupel ( 28.04.2007 – 10.09.2007 )
BA 3 – Uwe Walter ( 15.09.2007 – 12.01.2008 )
BA 4 – Marion Trestler ( 19.01.2008 – 26.04.2008 )
BA 5 – Lorenza Lucchi Basili ( 01.05.2008 – 06.09.2008 )
BA 6 – Thomas Riese ( 06.09.2008 – 10.01.2009 )
BA 7 – Sylvia Schade ( 17.01.2009 – 18.04.2009 )
BA 8 – Afrikanisches Abenteuer ( 01.05.2009 – 05.09.2009 )
BA 9 – Edgar Leciejewski ( 12.09.2009 – 12.01.2010)
BA 10 – Alexander Jacob Friebel ( 16.01.2010 – 24.04.2010)
BA 11 – Holger Teupel ( 01.05.2010 – 28.08.2010 )
BA 12 – Kreative Spinner ( 11.09.2010 – 08.01.2011 )
BA 13 – Lutz Zürnstein ( 15.01.2011 – 05.03.2011 )
BA 14 - Maix Mayer (30.04.11 – 10.09.11)
BA 15 - Margret Hoppe (17.09.11 – 20.01.11)
BA 16 - Marko Lipuš (28.04.12 – 10.09.12)
BA 17 - Nadja Bournoville (15.09.12 – 18.01.12)
BA 18 - Andrea Sohler (12.01.13 – 09.03.13)
BA 19 - Konstanze Siegemund und Sina Riese (04.05.13 – 18.09.13)
BA 20 - Lianne van de Laar (21.09.13 – 20.01.13)
BA 21 - Nils A. Petersen (11.01.14 – 30.04.14)
BA 22 - Emanuel Mathias (03.05.14 – 06.09.14)
BA 23 - Inga Kerber (13.09.14 – 03.01.15)
BA 24 - Silke Koch (10.01.15 - 26.04.15)
BA 25 - Olaf Martens (01.05.15 - 05.09.15)
BA 26 - Louis Volkmann (12.09.15 - 09.01.16)
BA 27 - Heide Nord (16.01.16 - 26.04.16)
BA 28 - Bertram Schultze (30.04.16 - 09.09.16)
BA 29 - Lætitia Gorsy (17.09.16 - 07.01.17)
BA 30 – Andräa Schmidt (14.01. - 22.04.17)
BA 31 - Luise Ritter (22.04. - 02.09.2017)
BA 32 - Almut Hilf u. Andrea Becker-Weimann (09.09. - 06.01.18)
BA 33 - Konstanze Siegemund (13.01. - 06.04.18)
BA 34  - Walther Le Kon (14.04. - 01.09.18)
BA 35 - Maix Mayer (8.9.18 - 5.1.19)
BA 36  - Maria und Vlado Ondrej
 

Spinnerei archiv massiv

Das Spinnerei archiv massiv wurde von Bertram Schultze am 21. Juni 2004 im ältesten Spinnereigebäude als spinnereieigener Ausstellungsraum gegründet. Im Jahre 2007 hat sich es sich räumlich vergrößert und übernahm zusätzlich die Aufgabe eines Besucherzentrums für das steigende öffentliche Interesse an der Spinnerei und vermittelt mit einer Dauerausstellung historische Einblicke in über 125 Jahre Spinnereigeschichte. Mit den «bildarchiven», einer kontinuierlichen Ausstellungsserie, begann außerdem die künstlerisch fotografische Dokumentation des stetigen Wandels der Spinnerei. Seit 2008 fungiert das archiv massiv zudem als Plattform für Produkte aus den Werkstätten der Spinnerei.

 

Vergangene Ausstellungen

 
Kontakt:
Spinnereistrasse 7 / Halle 20 A
04179 Leipzig
00 49 (0) 341 – 4 98 02 22
archivmassiv@spinnerei.de
www.spinnerei.de

Dienstag bis Samstag 11 - 18 Uhr