14/04/2008

“Frühlingsrundgang am 01.Mai 2008”

Anlässlich des Frühlingsrundgangs vom 01. bis 04.Mai 2008 freuen
sich die SpinnereiGalerien ein internationales Galerieprojekt
vorzustellen, welches in Zusammenarbeit mit der SPINNEREI
stattfindet. fm Zeitraum vom 01.-04. Mai werden 15 international
agierende Galerien und Projekträume eingeladen, einen Auszug
ihres Künstlerprofils oder eine Einzelposition zu präsentieren.
Die 900 qm große HalIe 12, eine der imposantesten Räumlichkeiten
des Gel-ändes, wird gemeinsame Ausstellungsfläche für die
Gastgalerien sein. Damit möchten die Galerien einigen von ihnen
geschätzten Art Spaces die Möglichkeit geben, sich in Leipzig
vorzustellen. So können diese im Rahmen des Projektes das Gelände
der Spinnerei kennenlernen und für die Dauer eines Rundgangs,
Teil des Leipziger Gaferiegefüges sein.
Schon seit mehreren Jahren finden in der Spinnerei Projekte
internationaler Galerien statt. Den Anfang machte dabei die aus
New York stammende Galerie PIEROGI, die 2006 zunächst für ein
Jahr eine Dependance in Leipzig eröffnete und sich nach diesem
Jahr entschloss, neben New York einen zweiten Standort in Leipzig
dauerhaft zu etablieren.
Die Vergabe des Galerieraumes der Halle 4 geschieht auf Bewerbung
und wird jährlich an eine andere internationale Galerie
vermittelt. 2001 r,var es die Galerie FRED aus London, die sich
inzwischen ebenfalls entschieden hat, eine Dependance in der
Spinnerei zu eröffnen. Der Galerist Fred Mann hat dafür eigens
ein Haus auf dem Gelände erworben, in dem neben den
Aussteflungsräumen auch Plätze für Künstlerresidenzen geschaffen
wurden.
Derzeit wird der temporäre Ausstellungsraum der Halle 4 von der
Galerie Kavi Gupta aus Chicago genutzt.
All diese Projekte sollen fortgeführt und erweitert werden.
Aus diesem Grund wird die viertägige Präsentatron züm
Frühjahrsrundgang als Plattform einer neuen Generation von
Galerien funktionieren, die in Leipzig zusailrmentreffen und damit
einen Dialog schaffen, der für Gal-eristen, Künstler und Sammler
glej-chermaßen interessant ist. Das Spektrum der im Rahmen des
Rundgangs gezeigten Posi-tionen wi-rd erweitert und gleichzeitig
die internationale Reputation der Ausstellenden weiter etabliert.
Da der Rundgang parallel zum Galeriewochenende in Berlin
stattfindet, ist mit einer großen internationalen Aufmerksamkeit
zu rechnen. Zwtschen den beiden Städten besteht eine stündliche
Zugverbindung, die die Besucher innerhalb von 54 Minuten von
Berlin nach Leipzig bringt. So lässt sich ein Besuch der
Vernissaoen optimal kombinieren.

Die Teilnehmer auf dem Gelände der SPINNEREI sind:
GMG Gallery, Moskau
hFtn. / /r^tr^rr^r ^mddäl lorrr cnm l’!!y:l rll .I .I Y,,Yyu’—_y
Galerie Gabriel Rolt, -Arnsterdam
http: / /www. gabrielrolt . com
!üalter Otero GalIery, San Juan
http : / /www. walterotero. com
Suzanne TarasiÖve, Paris
hf :l U f uvn: / /www – slrzanne-tarasieve. coln
Voges & Partner Galerie, Frankfurt
f
LLL6- l!!P. / | / t–. w*w. .reqrrnrinarl_ nGr_COm “uvErut,
nvr Aeron vlrrur l a sf u!u i r-s r f vvrl nnf uerLrl/v amn^r: r\r BfUXelleS
l-i-fn. / /r.,r,rr., :^y ^lrcl-inq rrol LlLLP.,/ / WWW. AsI VPTOJLIUJ, risL
Galerie Vüohnmaschine, Ber1in
http : //www. wohnmaschine . de
Martin Asbaek Projects, Kopenhagen
http: /,/www ” asbaek. dk/
Galeria Hilario Galguera, Mexico
l-\fJ-^. / /t.tt.tt.t nr’la-i rhj I rrinn:lniror: rlLLP. / / WWW. VdAU!rqrtrrar rvYq!vuElG. -nmuvltt
Cosar HMT, DüsseJ.dorf
http://cosarhml”com
Galerie Mirchandani- + Steinrücke, Murnbai
http: //www. galeriems. cory
Corvi Mora, London
http: / /www. corvi-mora . com
Keith Talent Gallery, London
http: .//www. keithtalent. com
One and J. Gallery, Seoul
hitn . / /t^rt^tt^t ana:nrli ram /
.l I rf vr
FKSE -S.Y.A.A (Studio of Young Artists Association), Budapest
http: / /studio.c3.hu

Kontakt

Leipziger Baumwollspinnerei
Verwaltungsgesellschaft mbH
Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig

Telefon 0341 4980222
Email: mail@spinnerei.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Dienstag – Samstag
11 Uhr – 18 Uhr

Managed by

Die MIB Coloured Fields GmbH hat sich auf die Konversion von Brachflächen und die Revitalisierung von Industrieanlagen im Kontext von integrierter Stadtentwicklung spezialisiert. Sie verfügt nach 15 Jahren über eine besondere Expertise aus verlassenen Orten hochattraktive lebendige Quartiere zu entwickeln. Die Coloured Fields identifiziert für Revitalisierung geeignete ehemalige Industrieliegenschaften, prüft und begleitet den Ankauf und erstellt parallel das inhaltliche Entwicklungs- und Betriebskonzept für die nachhaltige Neubelebung der Industriebrachen. Wir kuratieren Areale zu urbanen Magneten und stoßen damit nachhaltige Stadtentwicklung an. Aus „brownfields“ werden „coloured fields“.

Eingabe und Enter

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner